Drei Irre unterm Flachdach (2007)

Buch-Cover: Drei Irre unterm Flachdach.
Buch-Cover: Drei Irre unterm Flachdach. Eine Familiengeschichte
(2007, Hoffmann und Campe)

Zuerst hatte ich einen Großvater, dann eine Großmutter und dann Eltern und alles andere, was so zum Leben gehört. Großvater steht immer im Vordergrund, er schiebt sich vor alle andern Bilder, wenn ich mich an früher erinnere.

Die Erklärung für so viel Präsenz ist einfach: Großvater hatte ein Ding zu laufen. Dass er sich das im KZ eingefangen hatte, wusste ich damals noch nicht, denn niemand hatte es mir gesagt. Ich wusste nicht mal, dass man sich im KZ überhaupt was einfangen konnte. Jedenfalls ließ Großvater an dem Ding, das er zu laufen hatte, alle teilhaben. Es ging gar nicht anders, denn er war ja Gott sei Dank – wie hätte ich sonst mit ihm aufwachsen können – ein freier Mann.

Hören

Ausschnitt aus „Drei Irre unterm Flachdach“, gelesen von Bastienne Voss

Kaufen